Wie so oft gibt es zwei Seiten der Medaille. Der Chef eines traditionsreichen Augsburger Abschlepp-Unternehmens gibt Einblicke in seinen „täglichen Kampf“ mit rabiaten und unverbesserlichen Falschparkern. Dennoch will er, wie auch seine Firma, anonym bleiben – zu aufgeheizt sei gerade die Stimmung. Beauftragt werde sein Unternehmen meist von Hausverwaltungen, die ihrerseits versuchen die Privatparkplätze ihrer Mieter und Eigentümer frei von […]


Ups,... du bist nicht eingeloggt.

ZU DEN ABO PAKETEN

BEREITS REGISTRIERT