Prestige Objekt für Fußner und Kühne in Derching

Letztlich war es die Lage, die den Ausschlag für den spannenden Eye-Catcher gab: Das neue Finstral-
Gebäude, direkt an der A8 bei Friedberg/Derching, liegt nämlich ziemlich genau auf halber Strecke zwischen
dem großen Standort Schweinfurt und dem Stammhaus in Unterinn, einem kleinen Ort oberhalb
von Bozen. Der Türen-, Fenster- und Wintergarten-Bauer Finstral blickt auf eine fast 50-jährige Geschichte
zurück und befindet sich immer noch in Familienhand. Ein wichtiger Punkt für die Zusammenarbeit,
sagen die verantwortlichen Architekten Christian Fußner und Frank Kühne. „Die Zusammenarbeit
mit der Familie Oberrauch hat großen Spaß gemacht. Neben dem angenehmen Austausch hier oder am Stammsitz kam immer auch ein bisschen Urlaubs-Gefühl bei den Besprechungen auf, was am südtiroler Dialekt lag“, erinnert sich Fußner an den Schaffensprozess, der 2014 mit der Grundstücksentwicklung seinen Anfang nahm. Kühne: „Die Zusammenarbeit war von Respekt, aber auch ein bisschen Ehrfurcht geprägt. Dass die Oberrauchs uns, einem vergleichsweise jungen Büro, ihr bislang europaweit größtes Ausstellungsgebäude zugetraut haben, macht uns schon stolz.“ Und sie haben alle Erwartungen übertroffen: Das Finstral Studio Friedberg, das ihnen eine Aufnahme in die „Architektouren 2018“ der Bayerischen Architektenkammer einbrachte, ist neben drei deutschen und elf italienischen Produktionsstandorten das erste reine Ausstellungs- und Schulungszentrum des Südtiroler Familienunternehmerns. Auf über 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche können die Besucher alles über Fenster, Türen und Wintergärten erfahren. Ein wichtiger Punkt für Finstral-Marketingleiter Lucas von Gwinner: „Bei einer Küche gehen die Leute vorher ins Küchenstudio, schauen sich alles genau an. Beim Fenster neigen viele dazu, weniger kritisch zu sein. Dabei ist jedes einzelne eine Maßanfertigung.“ Abhilfe schafft in Friedberg der „Finstral Planer“, der die Beratung nach einem einfachen Prinzip ermöglichen soll: von außen über die Mitte nach innen; mit Handmustern, Bildern und Beispielen. An Beratungstheken, die jeder Händler inklusive Aktualisierungs-Service für seinen Schauraum bei Finstral mieten kann, werden Themen erklärt wie Gestaltung, Bauanschluss, Öffnungsarten oder Abwicklung – für Partner von Stuttgart bis Garmisch, Nürnberg bis Landshut. Im großzügigen Schulungsraum werden zudem Monteure und Händler auf den optimalen Einbau von Finstral-Produkten vorbereitet. Last but not least bietet der Neubau noch ein Highlight: Eine Ausstellung moderner Kunst, ausgewählt von Kathrin Oberrauch.

 

ANZEIGE – BAUPARTNER

Saule Landschafts- und Gartenbau, Augsburg

Augsburg Journal Verlags GmbH, Provinostrasse 52, 86153 Augsburg | Telefon 0821 347740
Magazin | Nachrichten | Presse | Redaktion | Bildreporter | Online | Anzeigenwerbung | Crossmedia | PR | Onlineshop
Augsburg | Gersthofen | Friedberg | Königsbrunn | Schwabmünchen | Aichach | Neusäß | Bobingen