Zauberhafte Gala

Phil-Rice

PHIL RICE mit seiner ersten großen Show

Hokuspokus – Phil Rice ist erst 20 Jahre jung und von Beruf Zauberer. Der Bobinger feierte jetzt seine erste große Gala in der ausverkauften Singoldhalle und entpuppte sich nicht nur als Magier mit verblüffenden Tricks, sondern auch als eloquenter Entertainer.

Da war der Spaß garantiert und das Publikum zeigte sich begeistert. Zumal sich der Sunnyboy auch eine zauberhafte Verstärkung eingeladen hatte – Sängerin Bianca Steinbusch wie auch Nikolai Striebel als ebenfalls noch jungen Meister der Manipulation, der vor allem mit Fingerfertigkeit überzeugte. Das ist „Hexerei“ mal ganz anders.

Aber auch ein Klassiker unter den magischen Darbietungen war geboten: „Mister Black & Ursula“ mit jahrelanger Erfahrung sorgten für Erstaunen mit ihrer tierischen Illusions-Show, in deren Mittelpunkt jede Menge Täubchen (und anderes Gefieder) auftauchten und verschwanden. Und nicht zuletzt war da als krönender Abschluss des mehr als zweistündigen Vergnügens der mega-witzige Luftballon-Akrobat und „Europameister der Ballonkunst“ Tobi van Deisner. Frech und wortgewandt, einfach grandios komisch, sorgte er für Lachanfälle im Publikum – vor allem, als er am Schluss mit einem Laubbläser hantierte, damit seine Gesicht verformte, danach einen Riesenballon mit Luft füllte, um schließlich – mit dem Kopf voraus – ganz darin zu verschwinden. Wer das noch nie gesehen hat, war zurecht baff.

Kurzum: Phil Rice und seine Gäste boten beste Unterhaltung mit Abrakadabra, Kalauern und krachender Komik. Klasse!