100 Jahre „Zeller“

HotelAugsburg-Zeller-Header

Hotel Augsburg – EIN JAHRHUNDERT der Gastlichkeit in Königsbrunn

Das Best Hotel Zeller (Hotel in Augsburg) – feiert dieses Jahr 100-jähriges Bestehen in Königsbrunn. Anlässlich dieser Feierlichkeit geben uns die beiden Schwestern Gundi Mitzel und Gabi Dreisbach, die gemeinsam mit Christian Dreisbach die Geschäftsführung bilden, einen Einblick in die letzten 100 Jahre Hotelgeschichte und Familientradition.

Am 9. Mai war die große Jubiläumsfeier bei Ihnen im Hotel in Augsburg. Konnten Sie den Tag genießen und ordentlich feiern?

Auf jeden Fall – die Jubiläumsfeier war super! Wir hatten viele tolle Gäste aus Wirtschaft, Politik, dem Vereins- und Kulturleben, aus dem Bekannten- und Freundeskreis und viele ehemalige Mitarbeiter, die zum Teil vor langer langer Zeit bei uns waren und uns treu verbunden geblieben sind. Und natürlich auch unsere Familie. Christian Schaeffer (der „Jo“ von den Rosenheim Cops) hat uns durch den Abend geführt und mit seiner Swing Combo eine wirklich tolle Atmosphäre geschaffen. Für die Gäste hat unsere Hotelküche ein ganz besonderes Jubiläumsbuffet zusammengestellt. Es war rundum ein fröhlicher und glücklicher Abend – wir alle haben es wirklich genossen. Besonders positiv fanden viele Gäste die sehr offene und lockere Atmosphäre. Es gab keine feste Sitzordnung, dadurch war viel Austausch unter den Gästen möglich. So konnten viele Gespräche geführt werden, es gab manches freudige Wiedersehen und einige nutzten sogar die Gelegenheit, das Tanzbein zu schwingen.

Das Feiern und Tanzen hat bei Ihnen auch Tradition?

Aber selbstverständlich. Wir waren ein Wirtshaus und sind ein Hotel in Augsburg – da darf gefeiert werden. Das „Zeller“ lebt eine angemessene, fröhliche Kultur des Feierns – ganz besonders an Silvester. Das ist ein Jahreshighlight für das gesamte Zeller-Team, die Gäste und für uns als Familie.

War das „Zeller“ schon immer ein Ort des Feierns – des Bewirtens?

Nicht immer. Unsere Urgroßmutter Josefa Oswald kaufte 1919 das insolvente Anwesen unter dem Namen „Zum Goldenen Hirschen“. Es gab einen Gasthof und sogenannte Handwerksburschenzimmer. Der Fokus lag damals noch auf der landwirtschaftlichen Arbeit, wobei bestimmt auch mal gefeiert wurde. In den 70er Jahren übernahm dann unsere Mutter, Georgine Mitzel, mit unserem Vater Walter das Landgut und den „Goldenen Hirschen“. Und dann kam auch schon bald Nachwuchs – also wir (beide lachen).

Und wie ging es dann mit dem Familienbetrieb weiter?

In den 70er Jahren haben unsere Eltern trotz Rückschlägen, Kritik und der landwirtschaftlichen Arbeit den Neubau des Gasthofes mit Hotelzimmern durchgeführt. So wurde der „Goldene Hirsch“ zum „Hotel Zeller“ – 1969. Wir wurden im Gastronomieleben groß und arbeiteten schon als Kinder mit. 2003 haben unsere Eltern uns dann das Hotel in Augsburg übergeben. Seitdem leiteten wir Renovierungsarbeiten und erarbeiteten uns als Familienbetrieb ein 4-Sterne Hotel. Da sind wir schon stolz darauf.

In 100 Jahren Hotelleben sammeln sich bestimmt auch viele Anekdoten und besondere Erinnerungen. Verraten Sie uns einige?

Oh ja, da gibt es viele! 1970 war zum Beispiel Franz Josef Strauß zu Gast in unserem Hotel in Augsburg und unterhielt sich recht gut mit unseren Eltern. Auch mit dem fünfmaligen Tour-de-France- Sieger Bernard Hinault hat sich unser Vater anlässlich der Tour in Deutschland im Hotel unterhalten. Das war schon besonders mitzuerleben – vor allem als Kind. Was uns natürlich sehr in Erinnerung blieb, war der Besuch des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder 2016. Und ein Jahr später durften wir Otto Waalkes als Gast begrüßen. Das waren wirklich herzliche und lustige Tage!

Man hat bei Ihnen eine wirklich gute Zeit. Was macht denn ihr Hotel so besonders?

Abgesehen von unserer Familientradition ist die Lage vor den Toren Augsburgs natürlich ein Pluspunkt. Gerade für viele Firmen und Business-Reisende ist es die perfekte Lage zwischen Stadt, Messe und der schnellen Anbindung an München, Nürnberg, dem Allgäu und dem Bodensee. Unser Hotel bietet ein sehr gutes Rundum-Paket: angenehme Lage, zeitgemäße Tagungsräume, Zimmer und Suiten, einen erholsamen Sauna & Spa-Bereich und eine Sonnenterrasse. Und für den Gaumen können wir auch Vielfalt garantieren – wir haben ein stylisches Lounge Restaurant, die Sky & Dine Sportbar, den Blauen Salon und natürlich unsere Südtiroler- und Hirschstube. Nicht umsonst gelten wir als attraktives Businesshotel in Augsburg.

Welche Ziele haben Sie für die Zukunft? Welche Pläne haben Sie für die nächsten 100 Jahre?

Es wäre natürlich schön, wenn das Hotel in den nächsten 100 Jahren noch in Familienhand ist. Aber da haben wir keine Bedenken. Das oberste Ziel des Hotels wird weiterhin ein angenehmer und zufriedener Aufenthalt der Gäste bleiben.

Das Hotel in Augsburg im Wandel der Zeit. Damals ….
… und heute!

Einige Impressionen der „100 Jahre Hotel Zeller“ – Feier:

Text/Bilder: Redaktion