International School Augsburg

ISA_Header

Interkulturalität, erstklassige Bildung und individuelle Wege in die Zukunft bietet die ISA

Man stelle sich vor, eine Familie aus Japan, Russland, Spanien, Italien oder den USA verschlägt es berufsbedingt nach Deutschland, nach Bayern, nach Augsburg. Sie werden einige Jahre hierbleiben, bevor sie von ihrer Firma wieder zurück in das jeweilige Heimatland oder an einen weiteren Standort in Deutschland oder auf der ganzen Welt geschickt werden. Aufregend ist das allemal, privat wie beruflich, doch was passiert mit den schulpflichtigen Kindern der Familien, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind? Wie kann man ihnen ein stabiles und angenehmes Umfeld bieten? Und genau hier kommt die ISA, die International School Augsburg ins Spiel. Sie bietet den Schülern ein ganztägiges Gesamtschulkonzept mit der Schulsprache Englisch, über zehn Muttersprachprogrammen und einer pädagogischen Methodik, die an allen IB-Schools gleich ist. Das International Baccalaureate Diploma (IB DP), das sogenannte internationale Abitur, ist ein international anerkannter Schulabschluss, der von der in Genf ansässigen International Baccalaureate Organization (IBO) vergeben wird.

Ob Vorschulklasse oder G8-Kurs – in der ISA sind alle Altersklassen vom Kleinkind bis zum jungen Erwachsenen vertreten, und werden am Standort in Gersthofen betreut. Spielen, Schlafen, Essen und das Integrieren von akademischen Inhalten startet hier bereits bei den Kleinsten mit drei Jahren. Momentan sind es insgesamt um die 350 Schüler, die an der International School auf ihre Zukunft in der „global community“ optimal vorbereitet werden.

Das ganze Schuljahr über besteht die Möglichkeit, in den Unterricht einzusteigen, denn an der ISA gehört die stetige und dynamische Fluktuation zum Schulbild mit dazu. Alle Neulinge werden mit offenen Armen empfangen, unterstützt und ausgebildet. Neben dem Schwerpunkt Sprache – Erlernen der Landessprache, Unterrichtssprache Englisch und zahlreicher Muttersprachen – und einem großen Angebot an außerschulischen gemeinschaftlichen Aktivitäten aus den Bereichen Kunst, Musik und Sport, wird neben dem herkömmlichen Unterrichtsstoff auch die Weitergabe moralischer Werte an der ISA besonders großgeschrieben. Es geht nicht alleine um die Vermittlung des Lernstoffes, sondern auch darum, seinen Platz in der Gesellschaft zu finden und ein wertvolles soziales Miteinander zu gestalten. Die 350 Schüler aus 36 Nationen werden von den insgesamt 60 Lehrkräften intensiv betreut und an individuelle Lösungen und Fragestellungen herangeführt. „Die Zukunftsfähigkeit unserer Schüler treibt uns an. Die eigene Identität in einer globalen Gesellschaft zu finden, wird in unserer Zeit immer schwerer. Werte wie gegenseitige Fürsorge und Respekt sind deswegen für uns zentral und essenziell wichtig. Wir schaffen ein Lernumfeld, in dem jeder mit seinen persönlichen Stärken und Schwächen wertgeschätzt wird“, erklärt Direktorin Cathie Mullen.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2005 ist die International School Augsburg eine gemeinnützige Einrichtung und finanziert sich zu 75 Prozent aus Schulgeldern, die von vielen Firmen zum Teil sogar übernommen werden. Auch lokal angesiedelte Schüler können die ISA besuchen, sie richtet sich aber vor allem an eine internationale Schülerschaft, die auf den speziellen Unterricht angewiesen sind: „Fokus der ISA muss auf die gerichtet sein, die von überall aus der Welt und einem völlig anderen, kulturellen Hintergrund zu uns kommen. Wir haben eine wunderbare Schulgemeinschaft, die diese Familien und Schüler auffängt, und die entstehende kulturelle Vielfalt als Chance zu Lernen begreift“, erläutert die Schulleitung. Dynamische Strukturen, Inklusion und Verantwortungsbewusstsein, Vermittlung akademischen Wissens, Individualität und Völkerverständigung – dies alles macht die ISA zu viel mehr als einer herkömmlichen Privatschule.

Erfolgreicher Absolvent der International School Augsburg

Er gilt als großes Talent im Fußball: ruhig, kopfballstark, besonnen. Schon als Teenager hatte der österreichische Nationalspieler Kevin Danso mehrere Angebote renommierter Clubs auf dem Tisch liegen, entschied sich aber 2014 für den FC Augsburg. Vor allem deshalb, weil der Verein und die Region ihm etwas bieten konnte, was viele andere nicht können: eine Perspektive außerhalb des Sports. Die ISA wurde im Verhandlungspoker um das junge Talent zum Schlüsselfaktor für den FCA. „Ohne eine internationale Schule, die es Kevin ermöglicht hat, neben dem Fußball weiter an seinem Abitur zu bauen, hätten wir den Vertrag beim FC Augsburg nicht unterschrieben“, sagt sein Manager und Bruder, Emmanuel Danso.

Mit 125 Euro sind Sie dabei!

Werden Sie Teil der ISA mit Aktien als Bildungsinvest

Der Abschluss an der International School Augsburg ist ein besonderer Moment, nicht nur für die Absolventen. Als Abschiedsgeschenk bekommt jeder Schüler eine persönliche ISA-Bildungsaktie im Wert von 125 Euro überreicht. Damit gehört ihnen ein kleines Stück ihrer Alma Mater, die sie bis zu ihrem Abschluss begleitet hat. Doch die ISA-Bildungsaktie, finanziert durch den Förderverein „Freunde der ISA“, ist mehr als eine symbolische Zugabe für die Alumni. Sie ist ein Investment für jeden, der die Zukunft der Bildungseinrichtung mitgestalten und sich für eine internationale Ausbildung stark machen möchte.

Unternehmen und Institutionen haben die Bedeutung für die Wirtschaftsförderung früh erkannt und bereits bei der Erstemission der ISA-Bildungsaktie im Jahr 2017 gezeichnet. Ende Februar 2019 waren es bereits 25 Unternehmen, die investiert haben. Hinzu kommen 36 private Investoren. Neben dem ideellen Wert der Aktie investieren die ISA-Aktionäre in einen realen Sachwert mit Potenzial. Das Stammkapital der gemeinnützigen Aktiengesellschaft von anfänglich 50.000 Euro ist mittlerweile auf knapp zwei Millionen Euro angewachsen und auch die Grundstücke und Gebäude der ISA besitzen einen ähnlich hohen Wert. Wer Aktien der ISA besitzt, ist Miteigentümer des Unternehmens und hat ein Mitspracherecht, das er in der Hauptversammlung ausüben kann. Die Aktionäre können so die Ziele, Handlungen und Werte der Gesellschaft mitprägen. Als Einrichtung, deren Erträge in Bildung und Erziehung fließen und damit dem Gemeinwohl zugutekommen, besitzt die ISA den Status der Gemeinnützigkeit – sie ist somit von Umsatzsteuer, Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit.

Wenn Sie Aktionär der ISA werden möchten, sich für den Kauf und Verkauf von ISA-Aktien interessieren, wenden Sie sich bitte direkt an die Schule (s. Kontaktdaten) oder besuchen Sie die Handelsplattform http://isa.namensaktien.de, auf der Sie die Aktien der ISA erwerben können. Für Fragen steht die ISA Interessenten und ihren Aktionären jederzeit gerne zur Verfügung. Investieren Sie in die Zukunft von Augsburg und werden Sie Teil der ISA!

Marcus Wagner ist im Vorstand der ISA für die Finanzen zuständig.

Ich unterstütze die ISA

Ramona Meinzer, Geschäftsführerin der AUMÜLLER AUMATIC GmbH in Thierhaupten:

Die ISA ist ein echter Standortfaktor für Unternehmen in Bayerisch Schwaben. Durch die ISA schaffen wir es bei der AUMÜLLER AUMATIC GmbH, dem Fachkräftemangel und der steigenden Internationalität unseres Geschäftes besser zu begegnen. Wir haben uns intensiv mit der Schule auseinandergesetzt und ich bin begeistert von den Menschen die ich dort treffen durfte. Seien es die Absolventen, die perfekt auf die Anforderungen international tätiger Unternehmen ausgebildet wurden oder die Mitarbeiter der ISA, die dies durch ihren persönlichen Einsatz möglich machen trotz begrenzter räumlicher Möglichkeiten. Das Bauprojekt ist der konsequente nächste Schritt in der Entwicklung der Schule und ich bin überzeugt, dass unsere Wirtschaftsregion davon weiter profitieren wird. Deshalb freuen wir uns, dass wir als „Bildungsaktionär“ diesen Schritt unterstützen dürfen.

Neuer Campus

Standort am Gersthofer Bahnhof als MEHRWERT FÜR DIE REGION

Die Kapazitäten am bisherigen ISA-Standort in der Wernher-von-Braun-Straße im Gewerbegebiet Gersthofen sind erschöpft, da die Nachfrage von Interessenten für die International School Augsburg groß ist und stetig weiterwächst.

Um ihren Schülern und zukünftigen Absolventen noch mehr Möglichkeiten zur Entfaltung geben zu können, soll am Bahnhof Gersthofen ein neuer innovativer Campus entstehen. Nur acht Minuten braucht der Zug vom Augsburger Hauptbahnhof zum neuen Schulgebäude, 15 Minuten sind es zur Uni-Klinik und 25 Minuten zum Innovationspark. Und auch die Verbindungen zur A8 und zur B17 sind ideal. Ein neuer zukunftsorientierter Schulcampus mit mehr Platz ermöglicht mehr Sportangebote, mehr Parkmöglichkeiten, mehr Spielplätze, mehr Klassenzimmer und Schulräume, und eine allgemein umweltfreundliche Konstruktion des gesamten Geländes.

Das bisherige Schulareal war ursprünglich als provisorische Übergangsstätte gedacht und ist durch die wirtschaftliche Aufwertung und Bedeutung der ISA nun längst überholt. Der Traum des ersten eigenen Campus wird jedoch erst möglich, wenn viele daran glauben und in die ISA Bildungsaktie als spannendes und wertvolles Angebot investieren. Es liegt jetzt an den Unternehmen der Region, den Eltern, Partnern, Alumni und Freunden der ISA zu entscheiden, ob der Campustraum durch ihr Investment Wirklichkeit wird. Jede gezeichnete Aktie zählt und bringt den Aktionären die Chance, die Zukunft der ISA mitzugestalten und einen Mehrwert für die Region zu schaffen.

Direkt am Gersthofer Bahnhof ist ein neuer Campus der ISA geplant – gut erreichbar mit Bus, Bahn und Auto.
350 Schüler aus 36 Nationen werden an der ISA in verschiedenen Sprachen und Fächern unterrichtet – Kulturelle und individuelle Vielfalt wird hier großgeschrieben.

Sonderveröffentlichung