Stilvolle Dominanz

Autotest_AMG_Header

Autotest Augsburg So fährt sich der MERCEDES-AMG GT 43

Er sieht schon sehr beeindruckend aus, der Mercedes-AMG GT 43 4MATIC+ und auch auf der Straße hinterlässt er staunende Gesichter. Was aber an der 367-PS-Maschine noch mehr gefällt: Er weiß, dass er Power hat, ist aber so selbstbewusst, diese nicht immer zeigen zu müssen. So lässt sich mit der Highend-Maschine entspannt im Straßenverkehr cruisen, andererseits ist man ruckzuck mit 230 km/h auf der Autobahn. Lässt es der Verkehr zu, ist das dank AMG Speedshift TCT 9-Gang-Sportgetriebe aber noch lange nicht das Ende der Fahnenstange.

Die Performance-DNA zeigt sich aber auch im Innenraum: Das Cockpit überzeugt mit hochwertigen Materialien, die AMG Performance Sitze sind Garant für ein intensives Fahrerlebnis. Gefallen hat uns auch das Widescreen-Cockpit (mit 12,3 Zoll Display), das übersichtlich und strukturiert aufgebaut ist. Dass Mercedes aber nicht nur auf Power, sondern auch auf Nachhaltigkeit setzt, beweist der EQ Boost Startgenerator. Dieser senkt mit effizienter Rekuperation den Verbrauch, speist beim Bremsen freigesetzte Energie in die Batterie zurück. Clever!

Fazit: Sportlich, um seine Stärken wissend, aber nicht abgehoben: In diesem Mercedes macht Fahren Spaß.

Der Mercedes-AMG GT 43 verfügt über eine beeindruckende Innenausstattung.
Auch von hinten kann sich das sportliche Modell definitiv sehen lassen!

Text/Bilder: Dennis Amedovski