bild

Gewachsenes Kraftpaket in Augsburg getestet

Mit dem Wrangler will Jeep® nun auch in die Urbanität ankommen: Unser Sahara-
Modell zeigt auf Asphalt enorm viel Komfort, bietet eine große Übersicht auf das Straßengeschehen und fährt mit allen gängigen Assistenz- und Sicherheitssystemen, die es heutzutage braucht, wobei die Rückfahrkamera in allen Versionen serienmäßig eingebaut wird. Die Smartphone-Verbindung
erfolgt via Apple CarPlay oder Android Auto.
Erstmals ist im Wrangler auch ein Navigationsgerät verbaut, das selbst die unbekanntesten Feldwege erkennt. Genügend Platz für Streckeninfos bietet das bis zu 21,3 Zentimeter große Touchscreen ja. Ideal, denn der Wrangler will schließlich auch offroad gefahren werden. Mit stärkeren Achsrohren, größeren Bremsen, robustem Unterfahrschutz aus Stahl, modernen Allradsystemen und vielen weiteren Features bringt der Wrangler Gewachsenes Kraftpaket
AJ-Redakteur Dennis Amedovski testete den Jeep® Wrangler Sahara.
seine Gäste selbst in die abgelegensten Ecken. Die Achtstufenautomatik überträgt die Kraft der 200 PS-Maschine punktgenau, der kombinierte Verbrauch wird mit 7,6 Litern auf 100 Kilometern angegeben. Und wer es richtig abenteuerlich möchte: Mit einem separaten Hebel lassen sich
mehrere Fahrmodi – 2H (Hinterradantrieb), 4H Auto, 4H Part-Time und 4L – wählen. Alltagstauglich auch die Anhängelast von bis zu 3,5 Tonnen.

 

ANZEIGE

Text/Bild: Dennis Amedovski

Advertisements
Augsburg Journal Verlags GmbH, Provinostrasse 52, 86153 Augsburg | Telefon 0821 347740
Magazin | Nachrichten | Presse | Redaktion | Bildreporter | Online | Anzeigenwerbung | Crossmedia | PR | Onlineshop
Augsburg | Gersthofen | Friedberg | Königsbrunn | Schwabmünchen | Aichach | Neusäß | Bobingen