Paulikocht wieder in Augsburg

Pauli_Kocht_Header

Die Foodbloggerin mit eigenem Unternehmen verrät dem A-YOU! ein leckeres Frühlingsrezept und erzählt von ihren Zukunftsplänen in der Fuggerstadt

Alles neu macht der Mai! Dieses Sprichwort passt auch zu Anja Licht, besser bekannt unter ihrem Spitznamen Pauli und ihrer Marke Paulikocht. Nach einem Jahr im Münchner pep-Einkaufscenter zieht die 40-Jährige nun wieder zurück nach Augsburg, um ab dem 18. Mai ihren neuen Laden am Mauerberg 26, direkt neben dem Liliom, zu eröffnen. Die quirlige Halbkoreanerin plant schon fleißig für die Zukunft: „2019 bringe ich hoffentlich alle Sorten meines Hauptproduktes, das Paulikocht EINFACH MAHL (vorbereitete Mahlzeiten im Glas) mit einer neuen Produktion auf den Markt. Vier Sorten Kuchen haben wir bereits auf der FIBO, der Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit in Köln, vorgestellt.“ Bereut hat sie den Schritt in die Selbstständigkeit noch nie, würde sich aber vom Staat mehr Unterstützung wünschen. „Es gibt unfassbar viele Vorschriften, teure Pflicht-Registrierungen und Zertifizierungen, die es Kleinunternehmen von Anfang an schwer machen, zu überleben. Aber dann greift mein Lebensmotto wieder: Wundern statt ärgern!“ Und wie wird das neue Ladenkonzept in Augsburg aussehen? „Alles rund um individuelle Ernährung, Fitfood und kunterbuntes Zubehör für mehr Spaß in der Küche. Außerdem gibt es den Freundeskreis-Tisch und der Onlineshop wird weiter ausgebaut.“

Paulikocht entstand auf Anjas privatem instagram-Account – die Idee, das Produkt und die Nachfrage kamen aus ihrer Community. „Seit meiner Selbstständigkeit hat sich alles total verändert. Ich habe @call.me.the.pauli 2015 als Full-day-of-eating-Tagebuch gestartet und nun auch einen @pauli.kocht Account. Posten, kommentieren, instastorys, jeden Tag Nachrichten beantworten – das alles gehört fest zu meinem Job. Meistens macht es Spaß, ist aber auch stressig. Es gibt leider keinen Feierabend, Urlaub oder Feiertage – es ist ein 24/7 Business. Deshalb darf man nie den Blick für die Realität verlieren, denn mein Leben besteht noch aus sehr viel mehr als nur instagram und Paulikocht.“

Auch wenn die Unternehmerin den Begriff Influencer nicht gerne benutzt, geht sie dennoch in ihrer Rolle auf. „Menschen als Vorbild positiv zu beeinflussen, ist etwas, was ich mir sehr zu Herzen nehme. Ich möchte motivieren und Leute bestärken, im Leben selbstbestimmt und mutig zu sein. Wie hat meine Oma gesagt, als ich meinen festen Job als Sozialpädagogin gekündigt habe? Was soll schon passieren? Du kannst nicht vom Boden fallen!“

Am 18. Mai eröffnet Pauli ihren neuen Koch-Store, direkt neben dem Liliom.
Veganes Spargelbrot Rezept von Pauli

Text: Iris Schmidt
Bild: Paulikocht