Jura und Bodybuilding

IdaKrus_Head

Tagsüber Uni, abends FitnessstudioIda Kraus ist Wettkampfathletin des DBFV und trainiert gern mit schweren Gewichten

Food, Fashion und Lifestyle – hier ist die Blogger- und Influencerszene groß und mannigfaltig. Seit einiger Zeit aber sind auch die Themen Sport und Fitness in den sozialen Medien mehr als angesagt. Auf unserer Suche nach einflussreichen Augsburger Bloggern sind wir auf die 23-jährige Ida Kraus gestoßen. Die junge Studentin arbeitet nicht nur fleißig an ihrem ersten juristischen Staatsexamen und nebenbei im Fitnessstudio Eddi`s, sondern ist seit 2015 auch Wettkampfathletin in der Bikini-Klasse des DBFV (Deutscher Bodybuilding- und Fitness-Verband).

A-YOU!: Wie kamst du zum Body Building?
Ida: Nachdem ich einige Jahre ohne Coach in meinem Heimatstudio trainiert hatte, fasste ich im Frühjahr 2015 den Entschluss, mich an meinen jetzigen Coach Eddi Derzapf zu wenden, da mich das Thema Body Building faszinierte. Dank jahrelangem eigenständigem Training hatte ich gute Voraussetzungen. Danach ging dann alles ganz schnell und ich begann im Juli 2015 meine erste Wettkampfdiät. Ab diesem Zeitpunkt dokumentierte ich meine Erfolge auf meinem Instagram-Profil idakrus. Nachdem ich dann in meiner ersten Wettkampfsaison deutsche Vizemeisterin bei den Juniorinnen wurde, stieg meine Reichweite automatisch an.

A-YOU!: Wie sieht ein Tag in deinem Leben aus?
Ida: Nach einem ruhigen Frühstück geht’s (sofern möglich mit dem Fahrrad) in die Uni. Wenn ich mein für den Tag geplantes Lern-/Arbeitspensum erreicht habe, geht es dann nachmittags noch ins Training und im Anschluss entweder hinter die Theke im Eddi’s oder ich mache mir mit meiner WG oder mit Freundinnen einen gemütlichen Abend. Meist koche ich dann vor dem Schlafengehen noch kurz Mahlzeiten für den nächsten Tag vor.

A-YOU!: Positive und negative Aspekte des Bloggerlebens?
Ida: Ein negativer Aspekt ist die Zeit, die man vor dem Bildschirm verbringt. Allerdings macht mir der Austausch auch Spaß und ich freue mich, wenn ich andere motivieren oder sogar helfen kann. Dass man mit zunehmender Reichweite auch durch Firmen im Rahmen von Kooperationen unterstützt wird, ist ein weiterer positiver Nebeneffekt.

A-YOU!: Was bedeutet Sport für dich?
Ida: Für mich stellt der Kraftsport eine Möglichkeit dar, meinen Körper in die Richtung zu formen, wie es mir gefällt. Das Training hat auf mich einen sehr hohen psychologischen Effekt, da ich einige Stunden am Tag einfach abschalten, den ganzen Stress vergessen und mich auspowern kann, wenn ich den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen musste. Der Sport ist für mich mehr als nur ein Hobby.

A-YOU!: Und abschließend noch einen Tipp für die perfekte Sommerfigur?
Ida: Lieber langfristig und nicht last minute denken. Keine Angst vor Krafttraining. Es strafft und formt den Körper auf Dauer besser.

Die angehende Juristin liebt das tägliche Training im Studio.

Text: Iris Schmidt
Bild: Ida Kraus