SommernachtsKRACH 2019

Beathof 2

Bis auf den letzten Platz war der Stadtberger Bürgersaal gefüllt, als die KRACHMACHER und BLECHGESCHWISTER des Beathof Musik Instituts (Leitershofen/Großaitingen) beim Jahresabschlusskonzert Ende Juli eröffneten. Bereits zum vierten Mal in Folge präsentierten die Schüler des Beathof bei ihrem SOMMERNACHTSKRACH, dass sie neben ihrem Instrument auch die Performance als festen Teil der Musik verstanden haben. Unter dem Motto „Gemeinschaft“ wurden aus den Unterrichtsfächern Schlagzeug, Bass, Trompete, Gesang, Chor, Klavier und Gitarre eigene Ensembles geschaffen, Stücke arrangiert und in wochenlanger Vorbereitung einstudiert. Unter tosendem Applaus bewiesen die jungen Schüler dann ihr Können in den unterschiedlichsten Genres der Popularmusik in einem professionellen Rahmen mit Moderation und Video Präsentationen. „Wir wollen, dass möglichst alle Schüler – unabhängig von ihrem aktuellen musikalischen Level – auf der Bühne dabei sein können“, so die beiden Brüder Valentin und Dominik Scherer, die 2013 den Beathof ganz nach ihren Vorstellungen eines gemeinschaftlichen Musikinstituts mit eigenem Unterrichtskonzept gegründet haben. „Ein solcher Abend macht uns unendlich stolz. Alle helfen zusammen und sind gemeinsam an der Entstehung des Konzertabends beteiligt.“ 

Ein Highlight für alle jungen Musikerinnen und Musiker waren die Grüße per Videobotschaft von Weltstar Kat Frankie, die es sich nicht nehmen ließ Hallo zu sagen. Simon Berchtenbreiter zeigte, wie man selbst mit einem quietschenden Gummi – Huhn ein Percussion Solo spielen kann und brachte damit den ganzen Saal zum Lachen. Im kommenden Schuljahr wird der Beathof das Unterrichtsangebot um zahlreiche Workshops für Kinder und Erwachsene erweitern. Man darf also gespannt sein, wer nächstes Jahr alles auf der Bühne zu sehen sein wird.

Bild: Robin Wilhelmsen, „Timeteller“