Investition für Innovation

Spatenstich_Augsburg_OB+PR

PLÄNE für das neue Reisacher-Autohaus setzen Maßstäbe

Aus zwei wird eins! Anfang 2020 sollen die bestehenden Reisacher-Autohäuser in Göggingen und in Lechhausen zu einem innovativen Autohaus in der Ammannstraße (nahe Medienzentrum) zusammengefasst werden.

Der Neubau wird auf rund 36.000 Quadratmetern Fläche trendige Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit und Digitalisierung setzen, verspricht Peter Reisacher, Inhaber der Reisacher Gruppe. „Wir werden dann das größte Angebot an BMW, MINI und BMW Motorrad Fahrzeugen in Augsburg und Schwaben bieten.“

Alleine das Werkstattgebäude im Erdgeschoss umfasst eine Fläche von 4000 Quadratmetern, parallel könne dort an bis zu 45 Hebebühnen gleichzeitig gearbeitet werden. Im ersten Obergeschoss werden mittels eines 80 Meter langen Förderbandes die Fahrzeuge mit biologischem Wasser teilautomatisiert aufbereitet und im dritten Obergeschoss befindet sich ein vollautomatisches Reifenlager für bis zu 13.000 Kundenradsätze. Auf Knopfdruck wird künftig der eingelagerte

Radsatz angefordert und mittels ergonomischer Hebehilfe anmontiert.

Als Investitionssumme wird ein kleinerer zweistelliger Millionenbetrag genannt, entsprechend freut sich Oberbürgermeister Kurt Gribl über die Investition. Ebenfalls erfreulich: Im neuen Standort werden zunächst rund 110 Mitarbeiter beschäftigt, ausgelegt ist das neue Autohaus für bis zu 150 Angestellte. „Wir können so weitere Arbeitsplätze für die Region schaffen“, so Reisacher.