Grabmale als Kunst

Steinmetz_Fiedler_Head

Qualität hat einen Namen: STEINMETZ FIEDLER – Steinmetz in Augsburg

Grabmale als Kunstwerke – so lassen sich zahlreiche Werke des Steinmetz- und Steinbildhauermeisters Oliver Fiedler durchaus bewerten. Jedes Exemplar für eine letzte Ruhestätte soll auch etwas Besonderes sein. Grabsteine gibt es schließlich in verschiedensten Variationen. Und darin zeichnet sich der Steinmetz Augsburg Betrieb in der Neusäßer Straße gegenüber des Kriegshaber Friedhofes aus.

Vom mächtigen Löwen, über schmucke Engel bis hin zum einzigartigen Fußballgrab für Helmut Haller mit integriertem Ball reicht die Palette der Glanzstücke, für die Fiedler auch schon von der Fachschule für Steintechnik in München ausgezeichnet wurde. Der 43-Jährige hatte den Meisterbetrieb anno 2000 von seinem viel zu früh verstorbenen Vater

Peter Fiedler übernommen. Gegründet 1928 ist die Firma seit 1972 im Familienbesitz. Das Spektrum beinhaltet zwar auch Küchen, Treppen, Podeste und Eingangsbereiche, jedoch hat sich der etablierte Betrieb auf Grabmale und Bildhauerei spezialisiert. Und hier gilt: „Echte Qualität bieten nur Meister- und Technikerbetriebe mit der nötigen Erfahrung.

Seit etwa zwei Jahren bearbeitet Fiedler auch versteinertes Holz. Gleich mehrere solcher Dendrolithen stehen in der Werkstatt und warten auf ihn. Das Besondere an dem fossilen Holz ist, dass es auf natürliche Weise und ohne äußerliche Einwirkung diesen Zustand erhalten muss. Bearbeiten lässt es sich dann wie Stein. Dabei kauft Fiedler nur zertifizierte Ware mit Gütesiegel von Firmen, die sich gegen ausbeuterische Kinder- oder Zwangsarbeit einsetzten.

Finden Sie hier mehr Information zu Herrn Fiedlers Arbeit:
https://www.dersteinmetz-fiedler.de/das-koennen-wir-/index