Anzeige
HomeKunst & SzeneSurreale Zeiten

Surreale Zeiten

Ich hoffe, Sie sind alle wohl auf!“ Das schrieb Florian Lettl, der Sohn des bekannten Surrealisten Wolfgang Lettl (1919-2008) aus Augsburg, dem ein noch neues Museum gewidmet ist. Leider muss es zwischenzeitlich geschlossen bleiben, wegen dieser „verrückten Zeit“, die Florian Lettl auch als Chance sieht. „Gerade in persönlichen sowie politischen Krisenzeiten in der Auseinandersetzung mit bedrohenden Mächten entstand immer wieder wertvolle Kultur. Und so bin ich gespannt, wie die momentane schwierige Zeit für die ganze Menschengemeinschaft im künstlerischen Schaffen ihren Ausdruck finden wird.“

Kreativ ist er auch selbst und präsentiert eine Collage, die unter Verwendung des Bildes „Die Auseinandersetzung mit dem Fall“ entstanden ist, das sein Vater Wolfgang Lettl anno 1995 gemalt hatte. Neu ist der Söder-Kopf und die damit verbundene Hoffnung, „dass uns allen dieser Balanceakt gelingt und wir bald wieder alle Freiheiten zurückbekommen.“

FOLLOW US ON:
Anzeige
×