Crestani hat neuen Geschäftsführer-Job

Crestani

„Wunschkandidat der Noerpel-Gruppe übernimmt am neuen Standort“

Erst kürzlich war Baubeginn in Odelzhausen, direkt an der A8: Auf 44 000 Quadratmetern baut die am Stammsitz Ulm beheimatete Noerpel-Gruppe einen neuen Standort, an dem auch ein neues Gesicht seinen Arbeitsplatz als Geschäftsführer einnehmen wird: Gianluca Crestani (49), über lange Jahre Vorstand der Andreas Schmid Logistik AG, wird für den Logistikdienstleister mit 15 Standorten in Deutschland (davon zehn in Baden-Württemberg und Bayern) sowie 2300 Mitarbeitern unter anderem die strategische Personalentwicklung verantworten.

Crestani freut sich auf „eine der interessantesten Aufgaben in unserer Branche.“ Der geschäftsführende Gesellschafter des Familienunternehmens, Stefan Noerpel-Schneider, begrüßt mit dem Augsburger Manager den  „absoluten Wunschkandidaten“ für die neue Position: „Uns verbindet eine sehr lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit, zuletzt als gemeinsame Vorsitzende des Beirates einer großen deutschen Speditionskooperation.“ Die Fertigstellung des neuen Standortes Odelzhausen ist für Ende 2019 geplant.

Foto: Freuen sich auf die Zusammenarbeit: Gianluca Crestani, langjähriger Vorstand der Andreas Schmid Logistik AG (links) und Stefan Noerpel-Schneider, geschäftsführender Gesellschafter des Familienunternehmens (rechts).

Text: Anja Marks-Schilffahrt
Foto: BU