Rathaus in Augsburg evakuiert

Rathaus-evakuiert

Rathausplatz gesperrt, Rathaus evakuiert – Polizeieinsatz läuft

Die genauen Hintergründe sind noch nicht bekannt, warum Rathaus und Rathausplatz in Augsburg seit den frühen Morgenstunden von der Polizei gesperrt und untersucht werden. Tatsache ist: Nach einer akuten Bedrohung wurden diese Sicherheitsmaßnahmen eingeleitet. Der Straßenbahnverkehr ist eingeschränkt. Eine Polizeipressestelle in der Steingasse vor der Bäckerei Wolf wurde eingerichtet. Neben Rathaus und Rathausplatz sind ebenfalls gesperrt: Die Stadtverwaltung, die Filiale der Stadtsparkasse und das Bürgerbüro an der Blaue Kappe sowie ein Teil der kurzen Maximilianstraße (u.a. Rewe, Bäckerei Wolf). 

Sobald es weitere Informationen gibt – natürlich hier, beim AUGSBURG JOURNAL!

11:45 Uhr -UPDATE-

Teilweise Entwarnung in Augsburg – Terrorverdacht nicht bestätigt

Laut Augsburger Polizei wurde die Sperrung des Rathausplatzes inzwischen wieder aufgehoben, auch der öffentliche Nahverkehr läuft wieder normal.  Das Rathaus bleibt allerdings bis zum Abend weiterhin geschlossen – auch in verschiedenen Bürgerbüros laufen nach wie vor Absuchungsmaßnahmen der Einsatzkräfte. Bestätigt wurde, dass nachts eine Bombendrohung per E-Mail eingegangen war; wie auch in anderen deutschen Städten. Überregional laufen die Ermittlungen zu Urhebern und Hintergründen seitens des Lagezentrums Bayerns und des Landeskriminalamts weiter. „Deutlich über 60“ Einsatzkräfte der Augsburger Polizei waren und sind im Einsatz, ebenso Hunde verschiedener Hundestaffeln aus der Region.

Foto: Marco Wernthaler
Text: Anja Marks-Schilffarth