bild

Zum Jubiläum bekommt die Augsburger-Frühjahrs-Ausstellung ein neues Gesicht

Nur noch fünf statt neun Tage, dafür bereits im Februar statt im Mai, weniger Eintritt, andere Partner – die Messeverantwortlichen der Augsburger Frühjahrsausstellung (afa) wollen die bekannte regionale Gewerbeschau ordentlich umkrempeln. Auf einer Pressekonferenz
wurden jetzt wichtige Rahmendaten bekanntgegeben. Die Konferenz fand im neuen Kletterzentrum des deutschen Alpenvereins (DAV) statt, weil der DAV selbst auch bei der afa mit einer Boulderwand und einem Kletterturm vertreten sein wird. Informiert wurden die Zuhörer von den afa-Geschäftsführern Henning und Thilo Könicke sowie Winfried Forster, Leiter des Bereichs Kommunikation bei der Augsburger Messegesellschaft. Vorgestellt wurden einige der neuen Schwerpunkte der Afa, wozu bereits einige Aussteller vertreten waren:
Max Lenz (Hasen-Bräu), Reinhard Mayer (DAV Augsburg), Thomas Jürgens (Radlbauer), Peter Uhl
und Markus Häcker (Förderverein Stadtmarkt Augsburg) oder Norbert Stamm (Büro für Nachhaltigkeit Stadt Augsburg).
Ein Plus aus Sicht der Messemacher sei der neue Termin der afa Ende Januar, Anfang Februar.
Jetzt sei es eine richtige Frühjahrsausstellung und die Besucher könnten sich dazu inspirieren lassen. Frühjahrestrends ließen sich bestens präsentieren. Ganz nach den Wünschen der afa-Besucher soll ein Fokus auf die Themen Freizeit, Sport und Outdoor gelegt werden.
Rund 400 Aussteller haben für die Frühjahrsausstellung 2019 in der Messe Augsburg gezeichnet,
rund 30 Prozent von ihnen kommen erstmals nach Augsburg. Die Messemacher Henning und Thilo
Könicke setzen verstärkt auch auf das Thema Regionalität. Einer der Neuzugänge auf der afa wird Radlbauer sein, der Fahrradhändler zeigt die neuesten Trends in Sachen Fahrrad. Aktuelle Modelle
werden auf der Messe getestet werden können.
Auch Wassersportarten werden (möglicherweise, während es draußen schneit) auszuprobieren sein. In einem Wasserbecken wird man Sportarten wie Stand Up Paddeling und Kanufahren aus probieren können. Ein wichtiger Aussteller dabei ist Heimat Rausch, dieser präsentiert als Freizeit-Veranstalter aus dem Altmühltal erstmals sein Konzept in Augsburg. Erstmals in der 70-jährigen Geschichte der afa wird sich der Augsburger Stadtmarkt vorstellen, der kulinarische Köstlichkeiten anbietet. Passend zum Neustart haben die Veranstalter die Eintrittspreise gesenkt. So kostet eine reguläre Karte statt bisher zehn, nur noch acht Euro.
Die afa 2019 im Überlick:

• afa von Mittwoch, 30. Januar bis Sonntag, 3. Februar
• afa Öffnungszeiten: 9.30 bis 18Uhr
• afa Eintrittspreis: 8 Euro

Die Hallen:
• Halle 1: Regionale Aussteller mit Programm und Events;
• Halle 3: Bauen, Wohnen und Garten;
• Halle 4: Outdoor, Sport und Tourismus
• Halle 5: Kulinarik, Haushalt, Mode
Advertisements
Augsburg Journal Verlags GmbH, Provinostrasse 52, 86153 Augsburg | Telefon 0821 347740
Magazin | Nachrichten | Presse | Redaktion | Bildreporter | Online | Anzeigenwerbung | Crossmedia | PR | Onlineshop
Augsburg | Gersthofen | Friedberg | Königsbrunn | Schwabmünchen | Aichach | Neusäß | Bobingen