Broadway-Klänge beim Chicago-Musical

0
15

Samstag auf der Freilichtbühne

Auf der Freilichtbühne geht es am Samstag (19. Juni, 20.30 Uhr) los – mit Chicago (von 1975), einem der erfolgreichsten Broadway-Musicals aller Zeiten. Stars wie Katja Berg und Sidonie Smith werden wieder einmal auf Augsburger Bühnen stehen.
Verflochten in der vielfältige und überzeugende Musiksprache des Komponisten John Kander mit Elementen des Jazz, Swing und Dixie sowie exotischen Tanz- und Steppszenen von den Darstellerinnen und dem Ballett Augsburg, nimmt Chicago als Gesellschaftssatire die Manipulation durch Medien ins Visier. Das Text-Buch von Fred Ebb und Bobb Fosse resultiert nach dem gleichnamigen Stück der Reporterin Maurine Dallas Watkins von 1926. Lange Jahre waren Chicago -Präsentationen auf deutschen Bühnen verboten. Neuinszenierungen sind erst seit 2017 wieder erlaubt und nur mit einer genauen Kontrolle des Spielortes durch die US-Rechteinhaber möglich.
Regisseur und Choreograph ist Stepptänzer und Musicalsänger Gaines Hall, der unter anderem für seine expressiven Stepp-Choreografien immer wieder im Rampenlicht steht. Die weiblichen Hauptfiguren (Roxie Hart und Velma Kelly) werden von Katja Berg (Solistin in The Show Must Go On) und Sidonie Smith (Maria Magdalena in Jesus Christ Superstar) dargestellt. Den gerissenen Anwalt Billy Flynn übernimmt Alexander Franzen (Moderation & Solist in The Show Must Go On). Zu sehen sind auch Marianne Lasen, Sophie Mefan, Cedric Lee Bradley, Pascal Herington und viele andere. Auf der Bühne erscheint auch der weithin bekannte Augsburger Entertainer und Tranvestiestar Chris Kolonko als Journalistin Mary Sunshine. kc
***
Weitere Vorstellungstermine und Hygieneregeln auf der Homepage des Staatstheaters Augsburg.

Anzeige