Crestani hat neuen Geschäftsführer-Job

„Wunschkandidat der Noerpel-Gruppe übernimmt am neuen Standort“

Erst kürzlich war Baubeginn in Odelzhausen, direkt an der A8: Auf 44 000 Quadratmetern baut die am Stammsitz Ulm beheimatete Noerpel-Gruppe einen neuen Standort, an dem auch ein neues Gesicht seinen Arbeitsplatz als Geschäftsführer einnehmen wird: Gianluca Crestani (49), über lange Jahre Vorstand der Andreas Schmid Logistik AG, wird für den Logistikdienstleister mit 15 Standorten in Deutschland (davon zehn in Baden-Württemberg und Bayern) sowie 2300 Mitarbeitern unter anderem die strategische Personalentwicklung verantworten.

Crestani freut sich auf „eine der interessantesten Aufgaben in unserer Branche.“ Der geschäftsführende Gesellschafter des Familienunternehmens, Stefan Noerpel-Schneider, begrüßt mit dem Augsburger Manager den  „absoluten Wunschkandidaten“ für die neue Position: „Uns verbindet eine sehr lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit, zuletzt als gemeinsame Vorsitzende des Beirates einer großen deutschen Speditionskooperation.“ Die Fertigstellung des neuen Standortes Odelzhausen ist für Ende 2019 geplant.

Anzeige

Foto: Freuen sich auf die Zusammenarbeit: Gianluca Crestani, langjähriger Vorstand der Andreas Schmid Logistik AG (links) und Stefan Noerpel-Schneider, geschäftsführender Gesellschafter des Familienunternehmens (rechts).

Text: Anja Marks-Schilffahrt
Foto: BU

Anzeige