Lasse Günther kommt zum FCA

0
4
Lasse Günther

Beim FC Augsburg gab es neben den Leistungstests der Spieler zum Saisonende zwei Gerüchte um geplante Verstärkungen – eines davon hat sich nun bewahrheitet.
Die Rede war davon, dass Jochen Sauer, Campus-Leiter beim FC Bayern, und der 18-jähriger Flügelflitzer Lasse Günther, ebenfalls von den Bayern, die Landeshauptstadt in Richtung der Fuggerstadt verlassen sollten. Lose Gespräche mit Sauer hatte FCA-Manager Stefan Reuter im Vorfeld bestätigt, bei ihm einigte man sich aber offenbar nicht. Denn Sauer betonte in einem Interview bei Magenta Sports in der kommenden Saison „ganz sicher“ beim Rekordmeister zu bleiben.
Besser sieht es aber bei Lasse Günther aus. Dessen Vertrag beim Rekordmeister läuft zum 30. Juni aus. Und am Freitagabend verkündete der FCA dann den Wechsel nach erfolgter Vertragsunterschrift. Zwar spielte Günther bei den Bayern „nur“ in der U-19, beim FCA erhofft man sich aber eine Verstärkung in der Breite des Bundesligakaders. Der 18-Jährige erhält FCA-Angaben einen Vertrag bis 2025 mit Option auf eine einjährige Verlängerung.
Der pfeilschnelle Flügelspieler – er wurde mit Tempo 35 „geblitzt“ – gilt als sehr bodenständig und hart arbeitend. Aktuell muss er jedoch zwangsweise pausieren. Ein Innenbandriss im Knie setzt ihn außer Gefecht. Bis Ende Juni soll dieser aber auskuriert sein. Einer Teilnahme an der geplanten Saisonvorbereitung Anfang Juli steht somit nichts mehr im Wege.
Lasse Günther absolvierte von der U16 bis zur U18 bisher 13 Spiele für die Nachwuchs-Nationalmannschaften des Deutschen Fußball-Bundes. Zudem kam er in der abgelaufenen Saison fünfmal in der 3. Liga in der Reserve des deutschen Meisters zum Einsatz.

Anzeige