Während der FC Augsburg aktuell in Scheffau im Trainingslager weilt, reißen die Gerüchte um weitere mögliche Neuzugänge nicht ab. Laut der spanischen AS ist der FCA im Rennen um den spanischen Flügelspieler Inigo Cordoba.

12 Tore und 2 Vorlagen in 35 Einsätzen für das niederländische Team Go Ahead Eagles in der vergangenen Saison. Keine Bilanz, die unbedingt darauf schließen lässt, dass der 25-jährige Inigo Cordoba tatsächlich derzeit vereinslos ist. Dieser war allerdings von Athletic Bilbao an den Club aus der Eredivise ausgeliehen, dieser hätte gern eine Kaufoption gezogen, tat dies jedoch auf Wunsch des Spielers hin nicht. Cordoba wollte sich dem Vernehmen nach noch einmal bei Bilbao beweisen. Ernesto Valverde, der neue Trainer der Basken entschied sich jedoch gegen den 25-Jährigen, Bilbao legte ihm keine Steine in den Weg, so kann er sich nun ganz in Ruhe einen neuen Verein suchen.

Anzeige

Inigo Cordoba vereint eine klasse Technik mit großer Übersicht

Zu Inigo Cordobas Qualitäten zählen eine enorm starke und enge Ballführung gepaart mit technischer Finesse sowie gefühlvolle Pässe aus dem Fußgelenk. Damit würde er ideal in das Augsburger Anforderungsprofil eines flexiblen Offensivspielers passen, der Quote bringt und sowohl über die linke als auch die rechte Seite kommen kann. Interesse besteht laut Sport1 aber nicht nur aus der Fuggerstadt, sondern auch aus Frankfurt und von der Hertha aus Berlin sowie von anderen niederländischen Clubs. Als ablösefreier Spieler wäre die finanzielle Hürde sicher das geringste Hindernis für den FCA, eine Einigung könnte deshalb recht schnell erfolgen. Dass Cordoba noch im Laufe des Trainingslagers zur Mannschaft hinzustößt, ist aber eher unwahrscheinlich.

Anzeige