Winterwunderhaus

WinterwunderhausHeader

MASSIVES MAUERWERK speichert Wärme

In Zahlen zu sprechen, ist ein gutes Hilfsmittel, um etwas deutlich zu machen – auch was den Hausbau betrifft. Denn dass ein energieeffizientes Haus 80 bis 90 Prozent weniger Energie benötigt als ein unsanierter Altbau, ist frappierend und wissen die wenigsten. Genauso, dass tatsächlich 70 Prozent des Verbrauchs auf die Raumheizung und 13 Prozent auf die Warmwasserbereitung entfallen. Hält man sich diese Werte einmal vor Augen, erkennt man die Wichtigkeit eines guten Wärmeschutzes in der kalten Jahreszeit.

Neben dem signifikanten Einsparen von Energie und barem Geld sollte die Bausubstanz es aber auch mit sich bringen, dass im Hausinneren ganzjährig ein angenehmes Raumklima herrscht. Denn sind die Wände nach dem Verputzen einmal abgedichtet, bleibt neben der Kälte auch die Frischluft draußen.

Ein Baustoff, der sowohl die Energieeffizienz als auch das Raumklima absolut positiv beeinflusst, ist somit essentiell – und findet sich in Kalksandstein wieder. Das Besondere an Außenwänden, die aus Kalksandstein-Mauerwerk bestehen: Sie gleichen wechselnde Schwankungen der Temperatur und der Raumfeuchte wirkungsvoll aus. Damit wird das Winterwunderhaus auch im restlichen Jahr zu einer lohnenden Investition.

Mehr unter www.kalksandstein.de/epr oder auf www.facebook.com/kalksandstein.

Quelle:epr
Foto: epr/Bundesverband Kalksteinindustrie e.V.