Anzeige
HomeWohnwertChaos in der Partymeile

Chaos in der Partymeile

Ein Streit eskaliert – Er wird unterschiedlich wahrgenommen

Immer aggressiver fallen Streitigkeiten aus, scheint es. Am Kö werden vier Polizeibeamte verletzt, an den Wochenenden (zumindest vor Corona) vergeht nahezu kein Wochenende ohne Polizeieinsatz, weil Partygänger über die Stränge schlagen. In Erinnerung bleibt etwa eine Auseinandersetzung, die ebenfalls vier verletzte Polizeibeamt*innen zur Folge hat. Zu dem Streit, der vor einer Bar in der Maxstraße eskaliert, gibt es verschiedene Sichtweisen – und er sorgt weithin für Schlagzeilen. BILD titelte zum Beispiel „Hier prügelt eine 62-Jährige auf Polizisten ein“ (siehe Ausriss). Augenzeugen berichten hingegen von aggressiven Beamt*innen, von denen viele sehr jung und der Lage nicht gewachsen gewesen seien.

Vor Ort (aber mit Abstand) war der Fotograf und Buchautor Axel Mengewein, der seit Jahren in Mainz lebt, aber gerade mal wieder zu Besuch in Augsburg war. „Auf einmal wurde es  laut“, schildert er die Anfänge des Streits. „Vor der Bar hatte sich eine Menschenmenge gebildet und viele fingen an zu brüllen und zu schreien. Wir blieben auf Distanz, wollten nicht gaffen. Dann kamen mehrere Streifenwagen angerast. Später auch Sankas und zumindest ein Notarzt.“ Auch waren Hunde im Einsatz.

Zwei junge Männer (23 und 24, die nicht genannt werden wollen) waren näher dran. Sie berichten vom „regelrechten Zickenkrieg“ zwischen einer Beamtin und der jungen Wirtin. Ein „Dazwischengehen“ der Mutter der Wirtin habe ein Polizeikollege womöglich falsch gedeutet. Schließlich kam es zur Schlägerei. Weitere Einsatzkräfte seien sehr grob vorgegangen, sogar den Faustschlag eines Beamten will einer gesehen haben.

Insgesamt, das ist sicher, war die Stimmung der Menschen drumherum gegen die Ordnungskräfte. Laut Polizei habe die Wirtin die Stimmung der Menschenmenge aufgeheizt. Eine Polizeibeamtin versuchte die 30-jährige Wirtin und deren Mutter zu sensibilisieren, als ihr plötzlich eine der beiden Frauen ins  Gesicht schlug. Dann ging auch die andere Frau auf sie los. Die Wirtin und ihre Mutter wurden leicht verletzt, sie erlitten durch Pfefferspray Atemreizungen. Vier Polizisten wurden durch Schläge, Kratzer und Bisse lädiert, drei waren im Anschluss laut Polizeibericht dienstunfähig. Gegen die Lokalbetreiberin und ihre Mutter wurde Anzeige erstattet. Diese wiederum haben rechtliche Schritte angekündigt. Inzwischen hat die Augsburger Staatsanwaltschaft gegen Mutter und Tochter sowie einen 58-jährigen Mann Anklage erhoben.

FOLLOW US ON:
Anzeige
×