Der Augsburg Journal Verlag startet am 18. Januar eine neue kostenlose Wochenzeitung für Augsburg und die Region.

Der AUGSBURG JOURNAL REPORTER wird jeden Mittwoch an den Haltestellen von Tram und Bus erscheinen und seine Leser eine Woche lang bestens unterhalten. Kern des REPORTERS sind Infotainment-News aus der Heimat und ein besonderer Blick auf das ereignisreiche Wochenende in Stadt und Land.

Augsburg Journal-Herausgeberin Anja Marks-Schilffarth stellte die neue Wochenzeitung 80 Kunden des Verlags im Ofenhaus am Gaswerk vor und freute sich über das positive Feedback. „Unser neues Baby kam sehr gut an. Den Partnern gefiel der Erscheinungstag in der Mitte der Woche, das klare Design und die positive Grundhaltung. Unser Motto lautet: Aus Liebe zu Stadt & Land.“

Der AUGSBURG JOURNAL REPORTER erscheint gedruckt mit einer Auflage von etwa 40.000 Exemplaren am Mittwoch, wird ergänzt durch tagesaktuelle Berichte auf augsburgjournal.de und bei Facebook. „Wir bieten unseren Kunden auch mit dem Online-Angebot und in den sozialen Medien hohe Reichweiten. Dadurch ergänzen wir die gedruckte Zeitung passgenau“, sagte Anja Marks-Schilffarth.

Die neue Wochenzeitung blickt voraus auf die schönen Tage des Augsburger Lebens. Shopping, Party, kulturelle Highlights von Staatstheater bis Kunstsammlungen stehen im Fokus der Reporter. Die Stadtentwicklung haben wir im Blick. Der Politik klopfen wir – wenn nötig – auf die Finger, unsere Sportstars begleiten wir. Und unsere traditionsreiche Mutter, das monatliche AUGSBURG JOURNAL MAGAZIN, steht uns mit ihrer Qualität, Hochwertigkeit und Ausführlichkeit zur Seite.

Die Neue Sonntagspresse, die seit 2006 erscheint, wird am 18. Dezember ein letztes Mal an den 600 Stadtwerke-Haltestellen zur Verfügung stehen. Die „Ich-will-sie-haben-Zeitung“ erreichte in den vergangenen 16 Jahren rund 50 Millionen Leser. Anja Marks-Schilffarth: „Jetzt zünden wir die nächste Stufe und entwickeln die Sopress als AUGSBURG JOURNAL REPORTER weiter. Jeder sollte sich ein letztes Exemplar sichern.“