Kaffee Art
Karin Liebler beim Kaffeerösten. Aus den leeren Säcken entstehen die bunten Taschen.

Ein nachhaltiges „HERZENSPROJEKT“ für Frauen in Not

Eine Tasse heißer Kaffee – das lässt gerade in der kalten Jahreszeit die Herzen vieler höher schlagen. Leider stecken hinter dem Anbau von Kaffeebohnen aber oftmals unmenschliche Arbeitsbedingungen und sogar Kinderarbeit sowie Ausbeutung der Arbeiter. Nicht so auf der familieneigenen Kaffeefarm von Karin Liebler in Brasilien. Sie ist Inhaberin der Kaffee-Manufaktur Kaffee Art in Augsburg-Lechhausen. Nicht nur werden alle Mitarbeiter auf ihrer Farm fair bezahlt und profitieren von guten Bedingungen: Mit einem ganz besonderen Projekt unterstützt sie Frauen, die am Existenzminimum leben müssen und schützt dabei auch noch die Umwelt. Wie das alles funktioniert? Mit modischen Handtaschen aus alten Kaffee-Säcken.

Für den Transport der Kaffeebohnen nach Deutschland, werden Säcke, welche aus recycelten PET-Flaschen bestehen, verwendet. Diese können jeweils nur einmal für die Lieferung genutzt werden und bleiben danach übrig. Damit sie nicht im Müll landen, werden sie im Reise-Koffer wieder zurück nach Brasilien gebracht – und zu schmucken Taschen mit unterschiedlichsten Verzierungen verarbeitet. Die Näherinnen sind Frauen aus Brasilien, die aus verschiedenen Gründen nicht arbeiten können. „Manche Frauen haben kleine Kinder zuhause oder bekommen einfach keinen Job“, so Liebler.

Jede Tasche ist ein einzigartiges, handgefertigtes Kaffee-Kunstwerk.


Die fertigen Taschen werden dann in Brasilien und in Deutschland verkauft. „Die Leute streiten sich schon fast um die Taschen“, sagt Liebler. Eine Tasche kostet 20 Euro, das Geld geht direkt an die Näherinnen, die damit ihren Lebensunterhalt stemmen können. So sei es einer Frau durch den Erlös möglich gewesen, neben ihrer kleinen Rente so viel Geld zu verdienen, dass sie ihre Stromrechnungen davon bezahlen konnte.

Wie sie die Taschen schmücken, bleibt den Damen selbst überlassen, Vorgaben bekommen sie da nicht. „Sie können die Taschen so gestalten, wie sie möchten“, sagt auch Karin Liebler. Jede Tasche ein Unikat aus bunten Blumen, Tieren oder Mustern. Ein Herzensprojekt, das man gerne unterstützt. (Verlagsveröffentlichung)

Unser Tipp: KAFFEE ART – KAFFEEMANUFAKTUR AUGSBURG – STEINERNE FURT 60 | 86167 AUGSBURG

Augsburg Journal: Sartory – ein Augsburger Gastro-Stern brilliert