Vom Fußballplatz in die Modebranche. Diesen Weg haben Marco Richter und Robin Widmann eingeschlagen. Beide spielten zusammen in der Jugend beim FC Augsburg, lernten sich aber schon davor auf einem Campingplatz in Italien kennen. Mittlerweile sind die beiden Geschäftspartner und stolze Gründer ihres ersten eigenen Modelabels, das den Namen Saroma trägt. „Zunächst sind wir unter einem anderem Namen gestartet. Leider konnten wir diesen nicht wie geplant verwenden“, erklärt Robin Widmann. Die ersten beiden Buchstaben des alten Namens haben es aber dennoch in Saroma geschafft. Die Anfangsbuchstaben von Robin und Marco vervollständigen den Markennamen. Die erste Streetwear Kollektion ist bereits erhältlich unter www.saroma.store.

Marco Richter spielt inzwischen in der Bundesliga bei Hertha BSC. Und so stellt sich Saroma auf der Website vor:

Saroma ist ein deutsches streetwear Label aus Bayern/Germany. Saroma wurde 2022 von Robin Widmann und Marco Richter gegründet. Zwei junge, modebegeisterte Männer, die sich seit dem Kindesalter kennen. Anfangs war alles nur eine Vision, ein Traum und eine Idee. Seitdem liegen einige Tage harter Arbeit und lange Nächte hinter Ihnen. Der Weg zum Konzept brachte einige Hürden mit sich, die zu meistern waren. Das Label ist bewusst klein gestartet um unabhängig von Investoren zu bleiben. Daher gibt es die Brand Saroma bisher nur als Online-Shop. Saroma will den deutschen Modemarkt aufmischen und den Unterschied ausmachen. Robin und Marco wollen Ihren eigenen Weg gehen und nicht der Menge hinterher laufen. Für jeden modebewussten Menschen sollte es eine Marke geben, mit der er sich zu 100% identifizieren kann.

Marco Richter (li.) und Robin Widmann haben ein Modelabel gegründet.

Lesen Sie auch: Fußball-Legende Helmut Haller wollte nicht nach Augsburg zurück