21 C
Augsburg
Samstag, 20. Juli 2024

Was bei der Serenade am Teich mit dem Kammerorchester Neusäß geboten war

Must read

Die Serenade am Teich ist lange schon ein absoluter Renner für Freunde besonderer Musikangebote. Beim zehnten Mal ließen sich zahlreiche Zuhörer rund um Pavillon und Teich nieder.

Neben dem Kammerorchester Neusäß war der Stargeiger und Neusäßer Sandro Roy angekündigt. Der Shootingstar an der Violine im Bereich Klassik und Jazz brillierte mit atemberaubender Spielkunst und verzauberte im Grenzbereich zwischen Klassik und Jazz mit begeisternden Variationen. Der außergewöhnliche Musikgenuss des Konzerts unter Dirigent Wolfgang Weber begann mit Zebra Crossing von Soweto String Quartett mit dem wunderbaren ersten Konzertmeister und Solisten des Kammerorchesters an der Violine, Morkel Combrink.

Das Kammerorchester Neusäß im Stadtpark

Nicht nur für ausgemachte Bach-Fans hieß es dann: Augen schließen, zurücklehnen und das Konzert für zwei Violinen, Streicher und Basso continuo d-moll mit den beiden Solisten Sandro Roy und Morkel Combrink genießen. Begleitet wurde Sandro Roy dabei vom Kammerorchester Neusäß und seinem Pianisten Boris Netsvetaev am E-Piano. Das „Concertino opus 1“, „Grande Fantaisie/Royal Suite“ und „Waltz for Prinzo“ begeisterten selbst zufällig vorbeikommende Spaziergänger, die gebannt innehielten, um sich vom Geigenspiel und der Art und Weise wie Sandro Roy sein Instrument singen und klingen ließ, verzaubern zu lassen. Den „Waltz for Prinzo“ hatte Sandro Roy, wie er schmunzelnd erklärte, eigentlich seinem Neffen gewidmet. Als es dann zu Eifersüchteleien kam, weitete er das brillante Stück ganz einfach auch auf seine Nichte aus. Begeisterte Bravorufe waren der Lohn und Dank für sein inspirierendes Spiel. Nach dem temporeichen Stück „Hora martisorului“ von Grigoras Ionica Dinicu als Zugabe wechselte Roy zur Gitarre und bot mit seiner Selbstkomposition „Intermezzo“ ein nachdenkliches, melancholisches Musikstück, das die begeisterten Zuhörerinnen und Zuhörer in den ausklingenden Tag führte.
Jutta Kaiser-Wiatrek

KEINE AUSGABE MEHR VERPASSEN

Erfahren Sie als Erster, wenn unser neues Magazin veröffentlicht wird – exklusiv vor allen Anderen!

- Advertisement -spot_img

More articles

- Advertisement -spot_img

Latest article