Mit dem 18-jährigen Dikeni Salifou wechselt eines der größten FCA-Nachwuchstalente im Sommer in den Norden.

„Ich habe Hoffnung in den Burschen, ohne es zu hoch zu hängen“, meinte Markus Weinzierl im Winter zu Dikeni Salifou, der als großes Talent in der Mittelfeldzentrale beim FC Augsburg gilt. Bislang erarbeitete sich der gelernte Sechser noch keine Spielminuten in der ersten Mannschaft, stand allerdings schon viermal im Spieltagskader. In der U19 ist Salifou dagegen als Kapitän gesetzt und kam in dieser Saison auf sieben Einsätze in der U19-Bundesliga.

Anzeige

Der Togolese ist mit seinen 1,91 für einen zentralen Mittelfeldspieler körperlich stark und robust, aber dennoch mit einer soliden Grundgeschwindigkeit ausgestattet. Damit ist er außerdem eine echte Alternative für die zentrale Innenverteidigerposition.

Langfristiger Vertrag für Salifou in Bremen

Laut der “DeichStube” hat Salifou für die kommende Saison bereits einen langfristigen Vertrag an der Weser unterschrieben und soll dort, egal ob in Liga eins oder zwei, ein Kandidat für die erste Mannschaft sein. Da sein Vertrag im Sommer ausläuft, zahlt Bremen keine Ablösesumme an den FCA und darf sich über einen Neuzugang freuen.

Anzeige