Helge Schneider traut sich wieder nach Augsburg

Nach Skandal-Auftritt:

Sein Auftritt beim Augsburger Strandkorb Open Air bleibt unvergessen – doch es ist definitiv keine positive Erinnerung, die Augsburger*innen mit dem Auftritt des Künstlers Helge Schneider verbinden. Er sorgte für einen waschechten Skandal, als er erbost über Corona-Maßnahmen des Veranstalters kurzerhand das Konzert im Sommer abbrach und von der Bühne verschwand. „Ich muss sagen, das geht mir ziemlich auf den Sack. Ich habe keine Lust mehr“, war das letzte, was die Fans von Schneider hörten, bevor dieser ihnen den Rücken kehrte und nicht mehr zurückkam.
Diese eigensinnige Aktion sorgte bundesweit für Schlagzeilen. Doch trotz all der darauf folgenden Kritik traut sich Helge Schneider wieder nach Augsburg. Wie seine Konzertagentur mitteilte, sei für den 25. Februar 2023 ein Auftritt im Kongress am Park geplant. Dort will Schneider sein neues Programm „Ein Mann und seine Gitarre“ zeigen. Hoffentlich hält Schneider, der in seiner Ankündigung in keinster Weise auf den Eklat von 2021 eingeht, diesmal durch.

Anzeige