Florian Niederlechner
Florian Niederlechner

Stürmer Florian Niederlechner verlässt den FC Augsburg im Sommer ablösefrei in Richtung Berlin. Sein Berater Ingo Haspel sagte heute bei Sky: „Ich kann bestätigen, dass Florian mit Vertragsende im Juni seine Karriere bei Hertha BSC fortsetzen wird.“

FCA-Manager Stefan Reuter hatte offenbar kein Interesse mehr an einer Vertragsverlängerung. Es soll keine Gespräche gegeben haben. Der 32-Jährige spielt seit 2019 beim FCA. Zuvor war er für Unterhaching, Heidenheim, Mainz und Freiburg aufgelaufen. Er gilt als einer der defensivstärksten Stürmer Deutschlands. In dieser Saison schoss er in 14 Bundesligaspielen vier Tore.

Ist der Abgang ein Verlust für den FC Augsburg? Ja. Denn Niederlechner war immer motiviert, hängte sich voll rein. Zahlreiche Fans ärgerten sich in den FCA-Gruppen bei Facebook, äußerten sich traurig über den „Abgang einer Identifikationsfigur“. Andere verwiesen darauf, dass Niederlechner schon 32 Jahre alt ist und in Berlin mehr Geld verdienen kann.

In Berlin trifft Niederlechner auf einen weiteren Augsburger: FCA-Eigengewächs Marco Richter (gebürtig aus Ried bei Friedberg) wechselte 2021 zum „Big City Club“.

Lesen Sie auch: Das ist der neue FCA-Stürmer Arne Engels