Skandalprofi Caiuby kommt bei DIESEM Club unter

Der ehemalige FCA-Profi Caiuby hat ein neues sportliches Zuhause gefunden. Den Brasilianer zieht es zum Drittligaabsteiger Türkgücü München.

Der Ex-FCA Profi mit vollem Namen Caiuby Francisco da Silva überraschte in diesem Sommer bereits mehrfach. Zunächst lief er überraschenderweise für den VfB Eichstätt in der zweiten Halbzeit des Testspiels gegen den FC Augsburg auf, wo sich der 34-Jährige zu dieser Zeit fit hielt. Dann sorgte Caiuby abermals abseits des Platzes für Schlagzeilen, als er in der JVA Gablingen einen unfreiwilligen Zwischenstopp einlegte. Im Frühjahr war er mal wieder in eine Auseinandersetzung im Augsburger Nachtleben verwickelt und verbrachte dort einige Tage in Untersuchungshaft.

Anzeige

Caiuby zu Türkgücü: Ein „perfect Match“?

Caiubys Wechsel zu Tükgücü München ist insofern verwunderlich, als dass sein Anwalt erst kürzlich im Prozess aufgrund eines weiteren Vergehens aus dem Jahr 2018 noch davon ausging, dass der Fußballer nach Ablauf seine Touristenvisums Ende August das Land wieder gen Brasilien verlassen würde. Nun hat es also doch noch geklappt und der 34-Jährige hat einene neuen Club gefunden. Ob dieses Mal ein längerfristiges Engagement dabei rausspringt, bleibt abzuwarten. Von der Skandalträchtigkeit nehmen sich der Club – der im letzten Jahr nach Ausstieg des Investors mitten in der Saison aus der dritten Liga ausgeschlossen wurde – und der Spieler nämlich nicht viel. Ein Match made in heaven?

Anzeige