Zwei Corona-Jahre prägen die Zeit – speziell auch die Wirtschaft in Augsburg und Region. Zu den schon traditionellen Aus- und Rückblicken zum Jahreswechsel von Vertretern der Kammern, aus Handel und Tourismus, aus Gewerkschaftssicht sowie von der Arbeitsagentur und vom Wirtschaftsreferenten haben wir weitere Unternehmer*innen befragt, deren Ansichten sich ebenfalls auf den kommenden Seiten niederschlagen.

ProAir Werbeagentur
Fabian Lohr

Anzeige

Als Agentur und Veranstalter sind wir es gewohnt, uns permanent auf neue Jobs einzustellen. In den beiden zurückliegenden Jahren war es natürlich immer eine große psychische Belastung sich bis „fünf vor“ Veranstaltung auf Neues oder eine Absage einzustellen. Aber wir konnten unser großes Charity Projekt Fuggerstadt Classic und viele andere spannende Projekte, wie Logopädie PLUS oder den Tierhold City Pop Up realisieren. Dafür sind wir dankbar.
Persönlich freu ich mich über eine neue Regierung und neuen Esprit. Es ist gut, dass der linke Flügel nicht mehr vieles boykottieren kann und in Deutschland wieder an Bildung und Familie gedacht wird. Wir als Agentur freuen uns über neue Kunden und unser neues Großprojekt, die Immobilien Tage, die wir in den nächsten Jahren zu einem Augsburger Juwel machen werden.

Anzeige