19.9 C
Augsburg
Freitag, 21. Juni 2024

Augsburger Mike Mayr brachte die Film-“Milli Vanilli“ zum Tanzen

Must read

Ich warte seit 20 Jahren auf einen solchen Anruf“, sagt Mike Mayr im Gespräch mit dem Augsburg Journal. Der Augsburger Choreograf und Inhaber der DA F.U.N.K. TANZ STUDIOS arbeitet nicht in großen Metropolen wie München oder Köln – trotzdem ist er im neuen Kinofilm „Girl you know its true“ (LEONINE Studios und Wiedemann & Berg Film) über die Geschichte von Milli Vanilli verantwortlich für alle Tanzszenen.


Produzentin Kirstin Winkler, die etwa für „10.000 B.C.“ mit Star-Regisseur Roland Emmerich zusammengearbeitet hatte, wurde über Instagramvideos auf Mayr und DA F.U.N.K. aufmerksam und rief ihn an. Aber um welchen Film es geht, sagt Mayr, habe er erst zwei bis drei Wochen später gewusst. Nach einem 15-Minuten-Telefonat mit Regisseur Simon Verhoeffen war dann klar: Sie haben den Job.
Über 170 DA F.U.N.K.-Tänzer sind – nicht nur im Hintergrund – im Film im Einsatz, angefangen beim jüngsten Schüler. „In fast jeder Szene ist jemand von uns zu sehen“, sagt Mike Mayr stolz über ihr “Milli Vanilli”-Engagement.

Mike Mayr trainierte mit “Milli Vanilli”-Darstellern Tijan Njie und Elan Ben Ali


Und natürlich hat er die beiden Hauptdarsteller Tijan Njie (spielt Rob Pilatus) und Elan Ben Ali (als Fab Morvan) trainiert: drei Monate in den DA F.U.N.K.-Studios in Augsburg. Fast täglich fünf bis sechs Stunden trimmte er sie auf „Weltstars“. Während Tijan Njie sogar schon bei „Let‘s Dance“ teilgenommen hatte, war Elan Ben Ali noch völlig unerfahren – und konnte auch nicht tanzen. „Aber wir sind ja eine Tanzschule“, lacht Mayr. Jetzt können die Hauptdarsteller auch wirklich tanzen.

Die beiden Hauptdarsteller zusammen mit den Tänzern von DA F.U.N.K. Foto: © LEONINE Studios / Wiedemann & Berg

„Tanzen ist echt, da kann man nicht faken!“, betont der Choreograf. Im Gegensatz zum Gesang: Zwar drehte die Crew echte Konzerte im Münchner Audi Dome mit Tänzern. Doch wie bei Milli Vanilli war der Gesang, so Mayr lachend, „auch Playback!“ „Aber die Bühnenshow musste wirklich abliefern!“, betont er noch. Auch Matthias Schweighöfer (spielt Musikproduzent Frank Farian) brachte er bei seinen Szenen im P1 zum Tanzen.

“Milli-Vanilli”-Regisseur Verhoeven war ebenfalls in Augsburg zu Gast


Regisseur Verhoeven war ebenfalls in Augsburg zu Gast. Ihm entlockten Mayr und seine Crew auch mehr Tanzszenen und Background-Tänzer als zunächst geplant. Den Milli-Vanilli-Tanzstil hat Mayr, 48, früher selbst auf MTV gesehen – „die waren für die damalige Zeit der Hammer“, erinnert er sich. „Aber heute interessiert das keinen mehr“. Deshalb hat er den Stil, New Jack Swing, für den Film in den DA F.U.N.K. Style adaptiert. Mehr Power und zeitgemäßer sollten die Moves sein. Vor der Kamera stand der Choreograf selbst nicht – aber über den DA F.U.N.K.-Style und die Choreo ist er zu sehen: für ihn „die tollste Belohnung!“


Für Mayr und DA F.U.N.K. ist der Film „der erste Step in die Filmwelt“. Vielleicht heißt es dann in Zukunft: Augsburg kennt man – denn hier werden die Tanz-Stars gemacht. Zum Film gibt es auch eine Dance Challenge, bei der jeder mitmachen kann.

KEINE AUSGABE MEHR VERPASSEN

Erfahren Sie als Erster, wenn unser neues Magazin veröffentlicht wird – exklusiv vor allen Anderen!

- Advertisement -spot_img

More articles

- Advertisement -spot_img

Latest article