Real wird zu Kaufland, Laufsteg zieht um, Sportkind kommt neu und Orsay macht dicht

Es ist viel Bewegung im Augsburger Handel: Während sich der Real-Supermarkt an der Reichenbergerstraße (Herrenbach) zum Monatsende in eine Kaufland-Filiale verwandelt, zieht das Augsburger Label Sportkind erstmals in ein Ladengeschäft – und zwar in die ehemaligen Räumlichkeiten des Kult-Geschäfts „Musik Durner“ am Rathausplatz. Der Nobel-Modeladen Laufsteg zieht demnächst von der Grottenaustraße zentral in die Fußgängerzone der Annastraße, während der Mode-Filialist „Orsay“ bis Ende Juni alle 130 Geschäfte in Deutschland, auch die Filialen in Augsburg, komplett schließt. Anfang des Jahres waren noch 1.200 Mitarbeiter bei der internationalen Modekette beschäftigt, doch „Pandemie, Ukraine-Krieg und zu geringe Konsumfreude in wenig bevölkterten Innenstädten“ hätten dem ohnehin schon angeschlagenen Unternehmen den Garaus gemacht, so Experten.

Anzeige