SENIORENGERECHTER Spaß im Grünen

Gärtnern macht einfach Spaß, entspannt und tut gut – in jedem Alter. Foto: Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG/akz-o

Der eigene Garten ist für viele Senioren eine Erfüllung. Er hält sie geistig und körperlich fit. Doch mit den Jahren kann es passieren, dass Rücken und Knie nicht mehr mitspielen. Müssen ältere Menschen deshalb auf ihr Hobby verzichten? Auf keinen Fall – aber sie sollten ihren Garten seniorengerecht gestalten. Ein Hochbeet sorgt dafür, dass ältere Menschen bequem im Stehen oder sogar im Sitzen gärtnern können. Mühseliges Bücken und Hinknien entfällt. Experten empfehlen, das Beet in einer Höhe von 80 bis 120 Zentimetern anzulegen und die Breite auf maximal 130 Zentimeter zu beschränken, um alle Pflanzen gut zu erreichen. Um Stürze zu vermeiden, sollten die Wege befestigt werden und breit genug für einen Rollator oder einen Rollstuhl sein. Treppen benötigen einen Handlauf. Und schließlich ist eine Beleuchtung der Gartenwege unerlässlich, um Stolperfallen auch bei Dämmerung zu sehen. Um bis ins hohe Alter selbstbestimmt in der eigenen Immobilie zu leben, benötigen Senioren genügend Budget. Die Immobilienrente der Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG ist z.B. eine Möglichkeit, in gewohnter Umgebung wohnen zu bleiben und das Geld flüssig zu machen, das in der Immobilie gebunden ist.

Mehr Infos unter www.deutsche-leibrenten.de.

Anzeige
Anzeige