Start Schön & Gesund Sport mit Prothesen

Sport mit Prothesen

Dr. med. Ulrich Pfalzgraf: Aktiv im Leben nach einer Implantation

Viele Prothesenträger werden sich schon mal gefragt haben: Wie belastbar ist meine Prothese, was kann ich ihr zumuten? Ist Sport wieder möglich? Hierzu kann allgemein gesagt werden, dass die heute verwendeten, modernen Prothesen einer hohen, auch dauerhaften Belastung sehr gut standhalten. Durch die verwendeten Materialien ist das Abriebverhalten inzwischen deutlich verbessert worden. Das verwendete Polyethylen ist hoch vernetzt und zum Teil mit Vitamin-E stabilisiert, sodass auch hohe Stoßbelastungen toleriert werden. Neben den alltäglichen Dauerbelastungen sind so auch höhere, sportliche Belastungen möglich. Studien mit Drucksensoren zeigen, dass auch Stoßbelastungen, die ein Mehrfache des Körpergewichtes betragen, kein Problem darstellen.

Weiter zeigte sich ein positiver Effekt auf die Standzeiten durch regelmäßige sportliche Betätigung und der hierdurch erreichten Kräftigung der Muskulatur und der Festigung der Knochensubstanz. Bestens geeignet sind sogenannte low-impact Sportarten. Hierzu zählen Nordic Walking, Radfahren, Schwimmen und Langlauf oder Golf sowie Yoga. Die genannten Sportarten wirken sich also positiv auf die Haltbarkeit der Prothesen, das Lebensgefühl, die Gang- und Standsicherheit aus und verringern die Sturzneigung. Ich möchte Sie daher dazu ermutigen auch nach einer Prothesenversorgung aktiv am sportlichen Leben teilzuhaben.

Die mobile Version verlassen