Start News „Ich bleibe gerne hier“

„Ich bleibe gerne hier“

Eishockey: Panther-Kapitän Brady Lamb im AJ-Interview

Als langjähriger Kapitän der Augsburger Eishockey Panther ist Brady Lamb ein absoluter Liebling der Fans. Im AJ-Interview spricht der 33-Jährige über die vergangene Saison, wie er den Abgang von Scott Valentine erlebte, die Sommerpause und er wirft auch einen kleinen Blick in die Zukunft.

Augsburg Journal: Nun, da die Saison schon eine Weile vorbei ist, wie sehen Sie die Spielzeit aus sportlicher Sicht?
Brady Lamb: Es war die zweite, schwierige Saison in Folge, in der aufgrund von Covid immer eine gewisse Unsicherheit dabei war. Wir haben mit den neuen Trainern wieder mehr Energie gehabt, konnten unser Spiel aber nicht für ganze 60 Minuten als Team zusammenbringen!
AJ: Kam der Trainerwechsel zum richtigen Zeitpunkt?
Lamb: Es ist immer schwer zu sagen, wann der richtige Zeitpunkt für einen Trainerwechsel ist. Aber wir haben leistungsmäßig stagniert und brauchten wieder einmal frischen Wind sowie neue Impulse für unser Spiel, was wir gegen Ende des Jahres hatten.
AJ: Was waren Ihrer Meinung nach die Schwächen der Mannschaft? Beim Zuschauen hatte man das Gefühl, dass die Abwehr teilweise zu einfache Gegentore bekommt.
Lamb: Der Mangel an Konstanz war unser größtes Problem, dicht gefolgt von unseren Schwierigkeiten, Tore im 5 gegen 5 zu erzielen. Verletzungen spielten da ebenfalls eine Rolle, da wir einen großen Teil der Saison mit nur fünf Verteidigern spielen mussten.
AJ: Wie verbringen Sie Ihre Freizeit im Sommer? Sind Sie wieder nach Kanada gereist?
Lamb: Meine Familie und ich sind jetzt zurück in Kanada. Wir haben ein paar Wochen in Minnesota verbracht und die Familie meiner Frau besucht. Wir verbringen den größten Teil des Sommers mit Training, treffen uns so oft wie möglich mit der Familie und Freunden, außerdem stehen im Freundeskreis einige Hochzeiten an.
AJ: Mit Scott Valentine hat ein langjähriger Mitspieler den Verein verlassen. Es schien immer so, als ob die Verteidigungslinie zwischen Ihnen beiden sehr gut funktionierte. Was sagen Sie zu seinem Abgang?
Lamb: Scott Valentine ist einer meiner besten Freunde, also werde ich ihn auf persönlicher Ebene als auch als Mitspieler sicherlich vermissen. Sein Enthusiasmus, seine Emotionen und seine Körperlichkeit werden schwer zu ersetzen sein. Und er ist ein großartiger Typ in der Kabine!

MEHR LESEN

Die mobile Version verlassen