Zwei Corona-Jahre prägen die Zeit – speziell auch die Wirtschaft in Augsburg und Region. Zu den schon traditionellen Aus- und Rückblicken zum Jahreswechsel von Vertretern der Kammern, aus Handel und Tourismus, aus Gewerkschaftssicht sowie von der Arbeitsagentur und vom Wirtschaftsreferenten haben wir weitere Unternehmer*innen befragt, deren Ansichten sich ebenfalls auf den kommenden Seiten niederschlagen.

Entertainer
Chris Kolonko

Anzeige

Da sich Pandemien oft über Jahre strecken, war ich nicht wirklich überrascht, dass auch 2021 im Zeichen von Corona stand, nur glauben will man es halt eher nicht! Natürlich waren wir betroffen, das ganze Projekt Spiegelpalast Augsburg musste gekippt werden! Dann sollte ich schon im Winter 2020/21 für fünf Monate nach Saarbrücken, um die Dinnershow im Kunz Theatre zu moderieren. Die komplette Saison wurde um ein Jahr verschoben. Im Saarland findet sie zum Glück statt. In München haben wir spontan neue Soloshows inszeniert im Hofspielhaustheater. Und meine Freizeit dazwischen verbringe ich in meinem neuen Zuhause auf Gran Canaria.
Wenn alles gut geht, spielen wir bis März in Saarbrücken, danach geht es direkt in die Vorbereitungen für eine Operette in München! Die Lustige Witwe! Im März hoffen wir auf eine kleine Tournee mit Marlene und dann im Herbst soll es für sechs Monate nach Mannheim ins Badi Regenboden Palazzo gehen.

Anzeige