7.6 C
Augsburg
Mittwoch, 24. April 2024

Die absolut unabhängige Gastrokritik: Zu Besuch im Augsburger Katzentempel

Must read

Vegan-Restaurants haben wir ja schon einige getestet und ganz unterschiedliches konstatiert. So haben wir dem „Bodhi“ nicht unbedingt eine Träne nachgeweint, dem ebenfalls schon längst wieder verschwundenen „Mom´s Table“ schon eher. Und so richtig exzellent fleischlos war´s leider nur im Münchner „Max Pett“. (Das gibt´s immer noch.) Wir waren also gespannt auf den Augsburger „Katzentempel“, der seit Oktober 2022 mit einem einzigartigen Konzept viele Anhänger gefunden hat: Das Lokal ist nämlich gleichzeitig Heimat von – derzeit – fünf „Tempelkatzen“, die gewissermaßen die wahren Gastgeber in der Jakoberstraße sind…

Ambiente ★ ★ ★ ★
Das Ambiente ist schlicht und stellt mit Katzenbaum, zahlreichen Kletter- und Spielbereichen sowie einem Rückzugsbereich die Bedürfnisse der Samtpfoten ganz in den Mittelpunkt. Diese bewegen sich ganz nach Belieben neben, über oder unter den Gästen – oder dösen eben ganz catlike vor sich hin. Nebenbei erwähnt: selbst Katzenhaarallergiker müssten wohl keine Bedenken haben, hier vorbeizuschauen, so blitzsauber ist es. Lediglich für Hundebesitzer (mit Hund) heißt es: Wir müssen leider draußen bleiben. Als ehemaliger Cattledog-Halter kann man nur sagen: Verständlich. Wer unbedingt „Kneipenraufereien“ erleben will, kann das ja woanders tun… Das Ambiente ist also sehr gechillt und mit Sicherheit eine Bereicherung für die Augsburger Jakoberstraße.

Jakoberstraße 6 86152 Augsburg
Telefon: 0821 29732720
katzentempel.de/standorte/augsburg/

Essen ★ ★ ★
Ob Frühstück, Burger, Sandwich, Bowl oder Kuchen und Desserts – die Katzentempel-Freunde können zu jeder Tageszeit ihre veganen Favorites entdecken, die auf so lustige Namen wie „Tiger Bowl“ (mit mariniertem planted pulled pork) oder „Save the ocean Sandwich“ (mit „Karottenlax“) getauft wurden. Wir wählten von der „Winterspecials“-Karte das „Knödelgestöber“ (14,90 €) mit gerösteten Serviettenknödelscheiben auf einem üppig angerichteten Salat mit mariniertem Rotkohl, bunten Paprika, Radieschen, Minze, Birnen, gerösteten Mandeln und Balsamico-Orangendressing. Das ergab eine durchaus interessante Aromenvielfalt, aber irgendwie dachten wir dabei dann doch ein wenig wehmütig an Serviettenknödel mit einer deftig-winterlichen Soße. Nun ja – Geschmackssache eben. Der „Cheezburger“ (15,50 €) mit Beyond-Patty mit Cheddar-Style-Analogkäse war mit einer fruchtigen BBQ- und Tempelsoße jedem Rindfleischburger durchaus ebenbürtig. Die crossen Tempelfritten dazu wurden mit 4,- € extra berechnet. Unser Fazit: Ja, ok – durchaus ganz schmackhaft, die überschwenglichen Lobeshymnen auf diversen Internetbewertungsportalen konnten wir jedoch nicht nachvollziehen. Aber wir freuen uns natürlich über jeden Gastro-Betrieb, der es schafft, sein Konzept authentisch umzusetzen und sein Zielpublikum zu begeistern.

Trinken ★ ★ ★
Das Vegan-Restaurant ist in seiner Konsequenz auch abstinent; sprich außer alkoholfreien Riegele-Bieren gibt´s selbstgemachte Limonaden und Mocktails und natürlich Kaffee und Tee. Einen Kater kann man hier also nicht bekommen. Sorry – der war flach, aber musste sein 🙂

Service ★ ★ ★ ★
Die einzige Servicekraft – freundlich und flink – war im Rahmen des machbaren sehr aufmerksam. Weil sie als Solo-Akteurin aber gleichzeitig die Gäste an der Türschleuse begrüßen, das Bedienen und Abräumen und gelegentlich auch das „Nach-dem-rechten-Sehen“ bei den Fellnasen übernahm und zudem wegen eines abgestürzten Kassensystems auch noch „im Kopf“ abrechnen musste, machte sich das natürlich bei den Wartezeiten bemerkbar. Und weil sie die Herzlichkeit besaß, sich auch noch um eine junge Frau zu kümmern, die ganz offensichtlich gar nichts essen oder trinken wollte, sondern nur etwas sozialen Katzen-Kontakt suchte, gibt´s insgesamt für den Service eine „sehr gut“-Bewertung.

Positiv hervorzuheben sind auch die Öffnungszeiten – sieben Tage durchgängig von 10 bis 20 Uhr; das hat heute abseits der Systemgastronomie schon Seltenheitswert.

KEINE AUSGABE MEHR VERPASSEN

Erfahren Sie als Erster, wenn unser neues Magazin veröffentlicht wird – exklusiv vor allen Anderen!

- Advertisement -spot_img

More articles

- Advertisement -spot_img

Latest article