Wolfgang und Ulrich Reß: Zum Fest gibt es Hausmusik

Weihnachtliche Klänge – auch via Skype

Wenn Ulrich Reß (65) und sein Bruder Wolfgang (er wird im Dezember 70) im Advent, etwa an Nikolaus, oder an Weihnachten zusammenkommen, dann ist es Tradition, dass sie Minimum zwei oder drei Lieder von Peter Cornelius singen.
Die beiden Musiker – Wolfgang war mehr als 25 Jahre Direktor der Sing- und Musikschule Mozartstadt Augsburg und ist seit fast 40 Jahren Leiter des Philharmonischen Chores der Stadt – sowie Ulrich, der nicht nur seit 1984 festes Ensemble-Mitglied an der Bayerischen Staatsoper ist, sondern schon an vielen großen Bühnen dieser Welt (Paris, Barcelona, Florenz, Nizza, Monte Carlo, New York und zehnmal in Japan) auftrat, gaben ihre Liebe zur Musik auch an ihre Kinder weiter.

Weihnachten 2020 im Hause Ulrich Reß (v.l.): Christian mit Ehefrau Look, Familienoberhaupt Ulrich Reß, Katharina, Maximilian, Maya, Hanna, Rahel, Petra und Johannes.

Bei Wolfgang Reß und dessen Frau Monika ist Sohn Florian mittlerweile professioneller Schlagzeuger und seine Tochter Klara spielt Geige und Bratsche.
Auch bei Ulrich und Petra Reß lernten die vier Kinder je ein Instrument: Christian Schlagzeug, Maximilian Trompete, Johannes Gitarre und Tochter Katharina Cello. Und diese musikalische Bildung kommt im Hause des Kammersängers auch heute noch zum Einsatz. Sogar die Enkeltöchter Maya und Hanna sind dann im Einsatz.

Anzeige

Möchten Sie mehr lesen? Hier geht’s zu Dezember-Ausgabe des Augsburg Journals!

Anzeige