Harthauser Hof
Ein Familienteam haucht dem Landgasthof neues Leben ein (v.li.): Mariola und Andrzej Libowski mit Filius Mikołaj und Umberto Freiherr von Beck-Peccoz (Brauerei Kühbach).
Familie Libowski eröffnet Traditionsgasthof der BRAUEREI KÜHBACH mit spannendem Konzept.

Er zählt zu den Aushängeschildern der Brauerei Kühbach im Wittelsbacher Land: Der traditionsreiche Landgasthof Harthauser Hof im ländlichen Stadtteil Friedbergs hat nach zweieinhalb Jahren Leerstand nun top-motivierte neue Pächter gefunden, die mit der Brauerei Kühbach als Inhaber und Umberto Freiherr von Beck-Peccoz einen starken Partner an ihrer Seite haben. Für die gelernte Köchin Mariola Libawska, die schon in ihrer polnischen Heimat in der Gastronomie aktiv war und nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung zuletzt als Sous-Chefin in der renommierten Schloßgastronomie Blumenthal tätig war, ist mit der Selbständigkeit ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen. Voller Enthusiasmus geht auch Ehemann Andrzej Libawski – eigentlich gelernter Schreiner und Industriemechaniker – in seiner neuen Rolle als Service-Chef auf: „Die Harthauser haben es uns mit ihrer Herzlichkeit leicht gemacht“, erzählt der frisch gebackene Gastronom.


Sohn Mikołaj, der noch aufs Gymnasium geht, kümmert sich derweil engagiert um den Social Media Auftritt. Mit neuen Konzept – zuletzt war an gleicher Stelle ein Edelitaliener beheimatet – geht das Familienteam „zurück zu den Wurzeln“: Klassisch bodenständige Landhausküche mit ehrlichen, schwäbisch-bayerischen Schmankerln. Für ein echtes „Plus“ sorgen zudem die schlesischen Spezialitäten auf der Karte, die aufhorchen lassen. „Kotlet de Volaille“, „Pierogi“ oder „Schweinshaxe mit Pantschkraut“ – man darf auf neue Gaumenfreuden gespannt sein.

Die Bierspezialitäten aus Kühbach und die kompetente Weinauswahl des Barons machen die ländliche Lebenslust perfekt. Mit seinem separaten Wintergarten und dem weitläufigen Saal empfiehlt sich der Harthauser Hof natürlich auch für (größere und kleinere) Festvitäten jeglicher Art. „Über die ersten Reservierungen zu Weihnachts- und Familienfeiern durften wir uns schon freuen“, lacht die sympathische Küchenchefin, die nun voller Elan an den Start geht. (Verlagsveröffentlichung)

Harthauser Hof • Ringstraße 8 • 86316 Friedberg-Harthausen
Öffnungszeiten: Mittwoch – Freitag 17 bis 22 Uhr, Samstag,
Sonntag und feiertags von 11.30 bis 14 und 17 bis 22 Uhr.
Montag und Dienstag Ruhetag
Email: info@harthauser-hof.de • Tel.: 08205 96 90 733
www.harthauser-hof.de

Lesen Sie auch: Das Bräustüberl Ustersbach gewinnt den Goldenen Teller